Polymere


Mit unserem Partner Foster Corporation, führender Experte für Polymertechnologien, bieten wir Medizinprodukteherstellern Hochleistungspolymere und Additive für ihre medizinischen Anwendungen, sogar für Medizinprodukte der Klasse I, II und III, Kombinationsprodukte, und Systeme zur Medkamentenverabreichung. Hierbei unterstützen wir Sie während des gesamten Produktlebenszyklus: von der Produktentwicklung und Auswahl des Materials, Materialcharakterisierung und Ermittlung der Materialeigenschaften, Verfahrenstechnik, bis hin zu regulatorischer Unterstützung, Bestandsmanagement und Logistik.  

Polymers

LOTTE Advanced Materials bietet Produkte aus Polycarbonat und ABS (undurchsichtig und klar) in medizinischer Qualität an, die auf Biokompatibilität getestet sind (ISO 10993 und USP Class VI) sowie EtO- und gamma-sterilisierbare Produkte, die die Anforderungen einer Vielzahl von medizinischen Anwendungen erfüllen.

Verfügbare medizinische Typen

ETO-Sterilisation

  • ML-1010R
  • ML-1020R

Strahlungsbeständig

  • MR-1005
  • MR-1015 

Hierbei handelt es sich um Copolymere, die sich aus weichen Elastomer- und steifen Polyamid- (Nylon)-Segmenten zusammensetzen und durch Variation der Monomerblock-Typen und -Verhältnisse eine große Bandbreite an physikalischen und mechanischen Eigenschaften ermöglichen. Diese weichmacherfreien, geschmolzen zu verarbeitenden  thermoplastischen Elastomere sind nach USP Class VI zertifiziert und entsprechen der ISO 10993. Sie sind sterilisationsbeständig (ETO, Dampf, Gamma) und bieten konstante mechanische Eigenschaften bei Raum- und Körpertemperatur.

Flexible Polyamide (Nylon) auf Basis von Rizinusöl, einem nachwachsenden Rohstoff, weisen eine geringe relative Dichte (1.03) auf, weshalb sie etwa 15% leichter als Nylon 6 sind. Rilsan® Polymere bieten eine herausragende Formbarkeit, geringe  Feuchtigkeitsaufnahme, und sind relativ einfach zu verarbeiten. Die transparenten Rilsan®-Grade sind Co-Polyamide, die häufig in flexiblen Komponenten zum Einsatz kommen, die eine hohe Tranparenz erfordern.

Flexible Polyamide aus Kohlenwasserstoff, sie weisen die geringste relative Dichte (1.01) aller Polyamide auf. Rilsamid® Polymere bieten eine herausragende Formbarkeit, geringe Feuchtigkeitsaufnahme und sind sowohl für die Extrusion als auch den Spritzguss geeignet. 

Thermoplastisch verarbeitbare Fluorpolymere weisen exzellente chemische Beständigkeit, hohe Reinheit und thermischer Stabilität sowie geringen Reibungswiderstand auf. Im Gegensatz zu anderen Fluorpolymeren besitzt Kynar® eine hohe Zugfestigkeit und eine hervorragende Gas- und Strahlenbeständigkeit. Diese Polymere sind USP Klasse VI zertifiziert und können mit Gammastrahlung oder mit Dampf sterilisiert werden. 

Teilkristalline, semi-aromatische Polyamide bestehend aus Meta-Xylene Diamin, sie bieten eine bessere mechanische Festigkeit als Nylon 6 und 6/6 bei wesentlich geringerer Feuchtigkeitsaufnahme. MX-Nylon verfügt außerdem über bessere Gasbarriere-Eigenschaften gegenüber Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid und ist daher gut für den Einsatz in Verpackungen geeignet. 

Aromatische thermoplastische Polyurethane erhalten Sie in Polyether- und Polyester-Graden. Die vollautomatische, als kontinuierliche Reaktion betriebene Fertigung bietet chargenübergreifende Konsistenz für Shore-Härte-Grade von 75A bis 70D. Verschiedene Grade wurden erfolgreich nach USP Klasse VI getestet.

Polycarbonat und ABS waren und sind nach wie vor die wichtigsten Polymermaterialien in der Medizintechnik. LOTTE Advanced Materials bietet "medical grade" Polycarbonat- und ABS-Produkte (undurchsichtig und klar) an, die auf Biokompatibilität getestet sind (ISO 10993 und USP Class VI) sowie EtO- und gamma-sterilisierbare Produkte, die die Anforderungen einer Vielzahl von medizinischen Anwendungen erfüllen. 

Medizinische Typen:

  • MR-0130
  • MR-0500

Das homopolymere Polypropylen Protex Med® von Aran ist ein dauerhaft implantierbares Material, das als Granulat für die Spritzguss- oder Extrusionsverarbeitung geeignet ist. Das Datenpaketfür Protex Med® PP umfasst ein technisches Datenblatt (TDS), FDA Masterfile-Referenzdaten, Zertifizierungen nach technischen Spezifikationen und ISO 10993-5 (Zytotoxizität) sowie die Eignung für die Langzeitimplantation, die durch Daten aus FDA 510(k)-zugelassenen chirurgischen Netzen unterstützt wird.

Additive

Bismut-Subcarbonat von Shepherd wird mithilfe eines geschützten Mahlverfahrens hergestellt, um eine Partikelgröße von weniger als 0,3 Mikrometern (1.2 x 10-5 Inches) zu erreichen. Diese feinen Partikel ermöglichen während des Schmelzmischens eine optimale Dispersion des röntgenkontrastgebenden Füllstoffs im Polymer. Dies führt zu einer optimalen Oberflächenbeschaffenheit und gleichmäßiger Röntgenopazität in der gesamten Komponente.

Hergestellt von Degradable Solutions (einem Unternehmen der Sunstar Group), ist calc-i-pur™ β Tricalciumphosphat ein biokompatibles Mineralpulver, das aus Kalziumsalz und Phosphorsäure besteht. calc-i-pur™ wird häufig bei der Herstellung von orthopädischen Implantaten verwendet, um das Knochenwachstum zu fördern. Osteokonduktive Komposite, die TCP-Mineralien enthalten, können unter Verwendung bioresorbierbarer Polymere, einschließlich PLA, PGA sowie Hydroxylapatit-Zusätzen (HA) für zweiphasige Zusammensetzungen kundenspezifisch hergestellt werden. calc-i-pur™ ist in GMP- und Nicht-GMP-Chargen erhältlich.

calc-i-pur™ erfüllt die allgemeinen Anforderungen der ASTM F1088, "Standard Specification for Beta-Tricalcium Phosphate for Surgical Implantation".

Derzeit sind zwei Typen von Combat™ Antimicrobial erhältlich. Combat AD wird üblicherweise in thermoplastischen Urethanen (TPU) und Silikonen für Medizinprodukte verwendet, die im Körper verweilen, wie z.B. für zentrale Venenkatheter (ZVK). Combat™ AK Masterbatch wird mit dem antimikrobiellen Additiv Agion AK hergestellt: ein Zeolith mit großen Partikeln (> 6 μm) und einem geringen Anteil an ionischem Silber (4-6 %). Combat AK wird üblicherweise in Polycarbonat- und Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS)-Polymeren für Komponenten und Geräte mit berührungsintensiven Oberflächen verwendet. Dazu gehören Bettgitter, Gehäuse von Diagnosegeräten und Instrumentengriffe.

Für detailliertere Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam.