Polymere


Mit unserem Partner Foster Corporation, führender Experte für Polymertechnologien, bieten wir Medizinprodukteherstellern Hochleistungspolymere und Additive für ihre medizinischen Anwendungen, sogar für Medizinprodukte der Klasse I, II und III, Kombinationsprodukte, und Systeme zur Medkamentenverabreichung. Hierbei unterstützen wir Sie während des gesamten Produktlebenszyklus: von der Produktentwicklung und Auswahl des Materials, Materialcharakterisierung und Ermittlung der Materialeigenschaften, Verfahrenstechnik, bis hin zu regulatorischer Unterstützung, Bestandsmanagement und Logistik.  

Co-Polymere bestehen aus Segmenten von weichen Elastomeren und rigiden Polyamiden (Nylon), die für eine Vielzahl physikalischer und mechanischer Materialanforderungen Anwendung finden. Diese frei von Weichmachern, thermoplastisch verarbeitbaren Elastomere wurden nach USP Klasse VI – und ISO 10993 Biokompatibilitätsstandards getestet. Sie sind beständig gegen ETO-, Dampf- und Gamma-Sterilisation und liefern konsistente mechanische Materialeigenschaften bei Raum- und Körpertemperatur.

Flexible Polyamide (Nylon) auf Basis von Rizinusöl, einem nachwachsenden Rohstoff, weisen eine geringe relative Dichte (1.03) auf, weshalb sie etwa 15% leichter als Nylon 6 sind. Rilsan® Polymere bieten eine herausragende Formbarkeit, geringe  Feuchtigkeitsaufnahme, und sind relativ einfach zu verarbeiten. Die transparenten Rilsan®-Grade sind Co-Polyamide, die häufig in flexiblen Komponenten zum Einsatz kommen, die eine hohe Tranparenz erfordern.

Flexible Polyamide aus Kohlenwasserstoff, sie weisen die geringste relative Dichte (1.01) aller Polyamide auf. Rilsamid® Polymere bieten eine herausragende Formbarkeit, geringe Feuchtigkeitsaufnahme und sind sowohl für die Extrusion als auch den Spritzguss geeignet. 

Thermoplastisch verarbeitbare Fluorpolymere weisen exzellente chemische Beständigkeit, hohe Reinheit und thermischer Stabilität sowie geringen Reibungswiderstand auf. Im Gegensatz zu anderen Fluorpolymeren besitzt Kynar® eine hohe Zugfestigkeit und eine hervorragende Gas- und Strahlenbeständigkeit. Diese Polymere sind USP Klasse VI zertifiziert und können mit Gammastrahlung oder mit Dampf sterilisiert werden. 

Thermoplastisch verarbeitbare Materialien sind in biegesteifen und biegsamen Graden erhältlich und wurden speziell für medizinische Anwendungen entwickelt. TPV® OVC Polymere können mittels Dampf, Strahlung und ETO sterilisiert werden.

Teilkristalline, semi-aromatische Polyamide bestehend aus Meta-Xylene Diamin, sie bieten eine bessere mechanische Festigkeit als Nylon 6 und 6/6 bei wesentlich geringerer Feuchtigkeitsaufnahme. MX-Nylon verfügt außerdem über bessere Gasbarriere-Eigenschaften gegenüber Sauerstoff und Kohlenstoffdioxid und ist daher gut für den Einsatz in Verpackungen geeignet. 

Kristalline Polymethylpentene sind Co-Polymere, welche inhärent transparent sind und die geringste relative Dichte (0.83) aller kommerziell erhältlichen Thermoplaste aufweisen. Durch ihre geringe Oberflächenspannung sind diese olefinbasierten Polymere ideal geeignet für beispielsweise Folien und Dorne. 

Aromatische thermoplastische Polyurethane erhalten Sie in Polyether- und Polyester-Graden. Die vollautomatische, als kontinuierliche Reaktion betriebene Fertigung bietet chargenübergreifende Konsistenz für Shore-Härte-Grade von 75A bis 70D. Verschiedene Grade wurden erfolgreich nach USP Klasse VI getestet.

Für detailliertere Auskünfte wenden Sie sich bitte an unser Vertriebsteam.