Halbzeuge


Deringer-Ney ist führend in der Entwicklung und Fertigung kundenspezifischer Edelmetall-Legierungen und hochpräziser Metallteile. Die Legierungen werden zudem als Drähte, Folien oder Stäbe angeboten. In der Medizintechnik bietet Deringer-Ney Materialien und Komponenten für die Zahnmedizintechnik ebenso
wie für interventionelle, implantierbare medizinische Anwendungen und Hörgeräte. 

Cadence bietet vielseitige Möglichkeiten bei der Herstellung rohrförmiger Metall-Komponenten und ist mit der Breite seines Angebots branchenführend: Je nach Kundenanforderung kann Cadence auf manuelle, halbautomatische und vollautomatisierte Verfahren zurückgreifen, immer unter Einsatz modernster Technologien.

Über die Zusammenarbeit mit Drake Medical Plastics kann unser Partner Foster Corporation schnelle und wirtschaftliche Technologien zur Umformung von Hochleistungspolymeren anbieten. Je nach Fertigungsanforderungen und Material können Formen extrudiert oder im Spritzgussverfahren zu Stäben, Platten oder Rohren für die weitere maschinelle Bearbeitung gefertigt werden. 

Rohre, Drähte und Folien


Wir liefern Drähte mit Durchmessern kleiner .003" (.076mm)  und Edelmetallstäbe ab 0.25“ (6,35mm) Durchmesser. Drahtlängen reichen von Miniatur-Schnittstücken bis hin zu Rollenware.

Materialien: Edelmetall-Legierungen (Platin, Palladium, Gold)

Folien (Stücke und auf Rolle) liefern wir ab einer Dicke von .001" (.025mm). Die Längen können von Miniatur-Schnittstücken bis hin zu Rollenware variieren. Außerdem sind flache, halbrunde und kundenspezifische Konfigurationen erhältlich.

Materialien: Edelmetall-Legierungen (Platin, Palladium, Gold)

Für den Rohrzuschnitt nutzt Cadence ein Laser-Verfahren, welches äußerste Präzision im Schnitt sowie geometrische Variabilität eröffnet; für Rohre, runde, quadratische, rechteckige oder ovale Stangenmaterialien. Diese können aus einem durchgehenden Stück Rohmaterial hergestellt werden.

Das vollautomatisierte Schneiden kann mit weiteren Verfahren wie Schweißen, Bohren und Markieren kombiniert werden. So ist die Laser-Technik nicht nur schnell, effizient und kostengünstig, sondern gewährt gleichzeitig ein Höchstmaß an Präzision, die für die Herstellung medizinischer Produkte wie Stents erforderlich ist.

Materialien: Edelstahl, Aluminium, Carbonstähle

Halbzeuge aus Hochleistungspolymeren


Standardmaterialien bieten eine schnelle und wirtschaftliche Lösung zur Herstellung von Prototypen bis hin zur kommerziellen Fertigung.

Diese Materialien werden in verschiedensten medizinischen Anwendungen eingesetzt: Wirbelsäule, Trauma-Fixierung, Herz-Kreislauf, Zahnmedizin, Arthroskopie, Orthopädie, Analysegeräte, chirurgische Instrumente, Prothesen und Tiermedizin

 Werkstoffe: PEEK, PAEK, PPS, PEI, PPSU, PSU, PAI und kohlefaserverstärkte Materialien.

Fertigungstechniken

Schneideverfahren für Metalle

Mit unserem Netzwerk können wir Ihnen ein umfassendes Programm an Schneideverfahren für die spezifischsten Anforderungen bieten – von groben Schnitten bis hin zu höchstpräzisen, gratfreien Schnitten. 

 Electrochemical Cutting (ECC)

  • Elektrochemisches Schneiden (ECC)
  • Funkenerosion (EDM)
  • Laser-Schneiden
  • Elektrochemisches Schleifen (ECG)
  • Abrasives Schneiden und Entgraten

Extrusion von Stäben aus Hochleistungspolymeren

Durch Extrusion lassen sich Formen mit kundenspezifischen Längen und Querschnitten für Ihre speziellen Weiterbearbeitungsanforderungen herstellen.

Spritzguss aus Hochleistungspolymeren

Spritzgegossene Formen können ein hervorragendes Ausgangsmaterial für die Fertigung von komplexen Komponenten sein, da ihre Dimensionen näher an der finalen Komponente liegen.  

Kontaktieren Sie uns bezüglich Ihrer Projektdetails und wir beraten Sie gerne über mögliche Konfigurationen für Ihr gewünschtes Material.